Übersicht

Händler-Hilfe > Konto anlegen und verwalten

Amazon Pay-Gebühren

Nachstehend finden Sie die Gebührenübersicht für Amazon Payments-Konten. Für Händler, die sich außerhalb Deutschlands registrieren, gelten unterschiedliche Gebühren. Gemäß der EU-Verordnung über Interbankenentgelte wird die Bearbeitungsgebühr nach Abwicklungsgebühr und Händlergebühr getrennt. Beachten Sie, dass die Gesamtkosten für Händler unverändert bleiben. Die Abwicklungsgebühr und die Händlergebühr hängen vom Prozentsatz des Transaktionsbetrags ab und werden pro Erfassung berechnet. Der Transaktionsbetrag setzt sich aus den Gesamtkosten der Artikel plus Versandkosten, einschließlich der Umsatzsteuer und abzüglich Werberabatten zusammen. Zusätzlich zur Bearbeitungsgebühr wird eine nicht erstattungsfähige Autorisierungsgebühr pro Autorisierung berechnet.

 

Monatliches Zahlungsvolumen* (EUR)

Bearbeitungsgebühr **

Autorisierungsgebühr (EUR)

Unter 5.000

1,9 %

0,35

5.000,01-25.000

1,7 %

0,35

25.000,01-50.000

1,5 %

0,35

Über 50.000

1,2 %

0,35

Um einen Mengenrabatt zu beantragen, kontaktieren Sie uns bitte.

* Das monatliche Zahlungsvolumen basiert auf dem Durchschnitt des kompletten Transaktionsvolumens, das mit Amazon Payments in den drei der Bewerbung vorangegangenen Monaten abgewickelt wurde. Es können andere Bedingungen gelten.

** Bestehend aus der Händlergebühr und der Abwicklungsgebühr.

Gebühr für grenzüberschreitende Transaktionen

Wenn Sie eine Zahlung aus einem Land außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes und der Schweiz erhalten, dann fällt eine zusätzliche Gebühr für grenzüberschreitende Transaktionen an.

 

Gebührenstufen für grenzüberschreitende Transaktionen in EURO

 

Transaktionen innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes und der Schweiz.

0%

Kanada, Kanalinseln, Isle of Man, Montenegro, Vereinigte Staaten.

2,0%

Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Moldawien, Russland, Serbien, Türkei, Ukraine.

3,0%

Alle anderen Länder.

3,3%

 

Gebühr für die Währungsumrechnung

Für jede Transaktion, die eine Währungsumrechnung erfordert, wird Ihnen eine Wechselkursgebühr in Höhe von 2,5 % über dem von unserem Finanzinstitut angewandten Großhandelswechselkurs berechnet. Diese Wechselkursgebühr wird in die Umrechnungsgebühr eingebunden, die für die Umrechnung von Guthaben in Ihre Buchwährung (Ledger-Währung) verwendet wird. Die Währungsumrechnung erfolgt individuell für jede einzelne Transaktion.

Amazon Pay wird sowohl das umgerechnete als auch das bereits in der Basiswährung vorhandene Guthaben im selben Abrechnungsbericht berücksichtigen und das Guthaben in der mit Ihrem Händlerkonto verknüpften Währung auszahlen. Wenn Ihr Händlerkonto beispielsweise in Großbritannien registriert ist und Sie Guthaben auf Ihrem Konto in einer anderen Währung als GBP haben, wird Amazon Pay dieses Guthaben in GBP umwandeln und es mit Ihren regulären GBP-Transaktionen auszahlen. Wenn Ihre Kontowährung EURO ist, wird Amazon Pay jedes Nicht-EURO-Guthaben entsprechend in EURO umwandeln und es mit regulären EURO-Transaktionen auszahlen.

Alle Transaktionen wie Rückerstattungen und Rückbuchungen werden mit dem zum Zeitpunkt der ursprünglichen Belastung geltenden Umrechnungskurs abgewickelt.

Gebühr für die Anfechtung von Rückbuchungen

Wenn Sie eine Rückbuchung, die nicht durch die Zahlungsschutzrichtlinie abgedeckt ist anfechten, dann wird Ihr Amazon Payments-Händlerkonto mit einer fixen Gebühr von 20 € (Exkl. MWSt) belastet (mehr Information unter 6. Rückbuchungen; Käuferkonflikte). Jedem Händler, der nicht für die Mehrwertsteuer registriert ist, wird zusätzlich zu den Rückbuchungsgebühren der entsprechende Mehrwertsteuerbetrag berechnet. Mehr Informationen zu den Rückbuchungen finden Sie in den Rückbuchungs-FAQ.

Rückerstattung von Gebühren

Wenn eine Rückerstattung erfolgt, bekommen Sie folgende Gebühren rückerstattet:

  • Die Bearbeitungsgebühr (nach dem Prozentsatz, der zum Zeitpunkt der Transaktion angewandt wurde)
  • Die Gebühr für grenzüberschreitende Transaktionen, falls diese angefallen ist.

Bitte beachten Sie, dass die Autorisierungs- und Rückbuchungsgebühren nicht erstattet werden.