Übersicht

Händler-Hilfe > Altes Produkt - Checkout by Amazon

„Checkout by Amazon“ wird eingestellt

Wichtige Nachricht: „Checkout by Amazon“ ist jetzt eingestellt. Um Amazon Payments weiterhin nutzen zu können, müssen Sie zu Amazon Pay wechseln. Registrieren Sie sich hier mit einer neuen E-Mail-Adresse für Amazon Pay.

Sollten Sie Fragen haben, finden Sie weitere Informationen auf unserer FAQ-Seite.

FAQ – Checkout by Amazon Produktabschaltung

 

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an Amazon Payments. Wir nehmen keine neuen Registrierungen für „Checkout by Amazon“ (CBA) mehr an und werden das Produkt am 16. August 2016 einstellen. Ab diesem Datum können Ihre Kunden in Ihrem Webshop Bestellungen nicht mehr mit CBA abschließen. Sie als Verkäufer haben anschließend noch bis zum 31. August 2016 Zeit alle Bestellungen zu versenden, die mit CBA abgeschlossen wurden wurden.

Nutzen Sie deshalb bitte die verbleibende Zeit, um auf unser Produkt Amazon Pay umzusteigen. Es bietet folgende Vorteile:

  • Personalisierte Kundenansprache dank „Login mit Amazon“ möglich
  • Optimiert für mobile Webseiten
  • Unterstützung digitaler Güter
  • Betrugsfallüberprüfung innerhalb weniger Sekunden
  • Schutz vor Zahlungsausfällen
  • Teillieferungen über einen längeren Zeitraum sowie mehr Flexibilität bei Bestellungen möglich
  • Übertragung des reinen Warenkorbwertes – keine Erhebung von Bestelldetails
  • Unterstützung von 5 Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch

Die wichtigen Daten auf einen Blick:

  • Ab dem 16. August 2016 können Ihre Kunden keine Bestellungen mehr über Checkout by Amazon (CBA) auf Ihrer Website durchführen. Der Button wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr erscheinen.
  • Sie haben dann noch bis zum 31. August Zeit, alle offenen Bestellungen, die über Checkout by Amazon aufgegeben wurden, zu versenden.
  • Ab dem 16. August 2016, sämtliche Berichte zu Checkout by Amazon bleiben mindestens für weitere drei Monate und allerdings längsten bis zum 31. Mai 2017 zum Download verfügbar. Wir empfehlen Ihnen, sämtliche für Sie relevanten Abrechnungsberichte in den kommenden drei Monaten herunterzuladen.

Warum muss ich wechseln? Wohin muss ich wechseln?

Um unser Angebot zu vereinfachen werden wir den Checkout by Amazon-Dienst abschalten. Wir empfehlen allen Händlern, die Checkout by Amazon einsetzen, zu Amazon Pay zu migrieren. Dieser Dienst bietet Ihnen neben weiteren Vorteilen Optimierung für mobile Seiten, Unterstützung für digitale Güter sowie eine Betrugsprüfung in wenigen Sekunden. Aus technischen Gründen können wir Ihr bestehendes Händlerkonto, das Sie derzeit für Checkout by Amazon verwenden, nicht automatisch auf Amazon Pay umstellen. Sie müssen ein neues Händlerkonto eröffnen.


Woher weiß ich, welches Produkt ich nutze?

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Checkout by Amazon nutzen, können Sie in Seller Central nachschauen. Sie finden diese Information in Ihrem Seller Central-Konto in dem Dropdown-Menü oben rechts, direkt neben dem “Suchen”-Feld:


Was muss ich tun, um Amazon Pay in meinem Webshop einzurichten?

Wenn Sie Amazon Pay in Ihrem Shop nutzen möchten, benötigen Sie ein neues Amazon Payments Verkäuferkonto, dieses muss von uns validiert werden und Sie müssen Amazon Pay in Ihrem Webshop einrichten. Erstellen Sie zunächst ein neues Amazon Payments-Verkäuferkonto mit einer neuer E-Mail-Adresse.

Sobald Sie das Konto erstellt haben, erhalten Sie Zugriff auf Ihr neues Seller Central-Konto. Dort laden Sie anschließend bitte alle Dokumente hoch, die von uns angefragt werden, um die Verifizierung abzuschließen. Bereits vorliegenden Dokumente aus Ihrem CBA-Konto werden hierbei berücksichtigt, sofern diese noch gültig sind.

Der nächste Schritt ist, Amazon Payments zu installieren und mit den neuen Daten aus Ihrem Amazon Seller Central-Konto zu konfigurieren sowie die MWS-Schlüssel als Teil dieser Daten zu generieren.

Um ein Plugin zu konfigurieren, stehen Ihnen für die meisten Shopsysteme Konfigurationsanleitungen zur Verfügung. Um die Konfigurationsanleitung für Ihr Shopsystem zu finden, wählen Sie Ihr Shopsystem aus und scrollen Sie auf der Seite bis unten rechts.


Ich hatte einen Mengenrabatt auf meine CBA-Gebühren. Werde ich weiterhin von diesem Rabatt profitieren, wenn ich mein neues Amazon Payments Verkäuferkonto erstelle?

Kontaktieren Sie uns, damit wir die Übertragung der möglichen Mengenrabatte auf Bearbeitungs- und Autorisierungsgebühren auf Ihr neues Amazon Payments Verkäuferkonto überprüfen können.


Brauche ich eine neue E-Mail-Adresse oder kann ich die vorhandene E-Mail-Adresse aus meinem alten CBA-Konto verwenden?

Wenn Sie sich für Amazon Pay registrieren müssen Sie eine neue E-Mail-Adresse verwenden, da Sie ein neues Konto eröffnen.


Kann ich mein altes CBA-Konto verwenden bis das neue aktiv wird? Was passiert mit dem alten Konto nachdem das neue „Amazon Pay ind Login mit Amazon“-Konto verifiziert und auf meiner Website eingebunden wurde?

Ihr CBA-Konto bleibt für einen Zeitraum von max. 90 Tagen aktiv, aber nicht über den 16.08.2016 hinaus nachdem Ihr neues „Amazon Pay und Login mit Amazon“-Verkäuferkonto freigeschaltet wurde. Nach dem 90-Tage-Zeitraum wird Ihr CBA-Verkäuferkonto deaktiviert und mögliche Restbeträge werden an Sie ausgezahlt. Ihr neues Amazon Payments Verkäuferkonto ist hiervon nicht betroffen und bleibt weiterhin aktiv.


Gibt es bereits ein Amazon Pay-Plugin für mein Shopsystem?

Diese Seite listet alle verfügbaren Plugins für Amazon Pay auf. Wenn Ihr Shopsystem nicht auf der Seite aufgeführt ist, und falls Sie eine eigene Integration einbinden möchten, finden Sie auf unserer Dokumentationsseite entsprechende Hilfestellungen.


Werde ich mein Konto für Verkaufen auf Amazon (SOA) oder Versand durch Amazon (FBA) weiterhin verwenden können, wenn ich Amazon Pay verwende?

Nur Ihr Händlerkonto für CBA wird geschlossen. Ihre Konten für SOA und FBA sind nicht betroffen.


Kann ich in meinem neuen Konto auf meine CBA-Rückbuchungen und A-bis-z-Garantieanträge zugreifen?

Nein. Die Konten für Checkout by Amazon werden spätestens am 31. Mai 2017 geschlossen. Die CBA-Rückbuchungen und A-bis-z-Garantieanträge können nicht auf Ihr neues Konto übertragen werden. Sie müssen sämtliche Informationen, die Sie möglicherweise benötigen, speichern, bevor Ihr Konto geschlossen wird.


Kann ich meine Bestellungen in meinem neuen Seller Central-Konto verwalten?

Anders als CBA verfügt Amazon Pay nicht über eine Bestellverwaltung. Sie können jedoch Geldeinzüge für die Bestellungen über Seller Central durchführen.

Amazon Pay zeigt nicht den Versandkostenanteil an und weiß nicht, wie viele Positionen in einer Bestellung sind. Lediglich der Gesamtwert der Bestellung ist bekannt – keinerlei Bestelldetails sind enthalten.


Wie kann ich auf meine CBA-Berichte zugreifen, nachdem ich migriert habe? Wie kann ich auf meine neuen Berichte zugreifen?

Sie haben bis spätestens zum 31. Mai 2017 Zugriff Ihre Berichte zu Checkout by Amazon in Seller Central.

In Ihrem neuen Seller Central-Konto gibt es ein Berichte-Menü, über das Sie täglich auf Ihre neuen Berichte zugreifen können.


Wo finde ich Marketing-Materialien für Amazon Pay?

Wir empfehlen Ihnen, unseren Online-Marketing-Leitfaden zu verwenden. Dieser bietet Ihnen optimierte Grafiken und aktuelle Texte, die Sie verwenden können, um Ihren Kunden über soziale Medien oder Ihren Newsletter mitzuteilen, dass Sie Amazon Pay anbieten. Zusätzlich bietet Ihnen unser Marketing-Leitfaden eine Übersicht über empfohlene Marketing-Aktivitäten sowie Inhalte, die Sie sofort einsetzen können. Die CBA-Buttons werden am 16. August 2016 aufhören zu funktionieren.


Sie haben weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns! Falls Sie noch offene Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice.