Übersicht

Käufer-Hilfe > Bestellungen und Transaktionen verwalten

Was tun bei fehlgeschlagenen Zahlungen?

Zu Ihrer Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten darf Ihre Bank Amazon Payments Europe keine Informationen darüber geben, warum Ihre Zahlung abgelehnt wurde. Daher müssen Sie sich in den meisten Fällen direkt mit Ihrer Bank in Verbindung setzen, um Zahlungsprobleme zu beheben.

Der Amazon Pay-Kundenservice kann Ihnen bei folgenden Sachverhalten behilflich sein:

  • Überprüfung, ob Sie bei der Bestellung die Zahlungsdaten korrekt eingegeben haben
  • Änderung der Zahlungsart bei offenen Bestellungen

Bei anderen Zahlungsproblemen wenden Sie sich an Ihre Bank, selbst wenn Folgendes zutrifft:

  • Sie haben die Zahlungsart bereits bei einer früheren Bestellung erfolgreich genutzt.
  • Ein Teil Ihrer Bestellung wurde bereits erfolgreich abgerechnet und versendet.
  • Auf Ihrem Bankkonto oder Ihrer Kreditkarte sind ausreichende Mittel verfügbar, um die Kosten der Bestellung zu decken.

Maßnahmen zur Behebung von Zahlungsproblemen

  • Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank nach den Sicherheitsrichtlinien für Zahlungen. Ihre Bank kann unerwartete Kontoaktivitäten als verdächtig einstufen. Dazu zählen zum Beispiel Erstbestellungen und Einkäufe mit hohem Wert, ungeachtet der verfügbaren Geldmittel oder des Kreditrahmens. Unter Umständen ist Ihre mündliche Genehmigung erforderlich, damit die Bank eine Transaktion ausführen kann.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank nach den pro Tag geltenden Abbuchungs- oder Einkaufsbeschränkungen. Bei den meisten Banken gelten Beschränkungen, wie viel Geld pro Tag abgebucht oder in Anspruch genommen werden darf. Falls Sie diesen Betrag überschreiten, kann die Bank Ihr Konto für alle weiteren Aktivitäten sperren, ungeachtet der verfügbaren Geldmittel auf dem Konto. Möglicherweise müssen Sie einen höheren Einkaufsrahmen beantragen, um die Transaktion abschließen zu können.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank nach autorisierten Zahlungen und Rückstellungen. Wenn Sie eine Bestellung über Amazon Pay aufgeben, setzen wir uns mit der kartenausgebenden Bank in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihre Kreditkartennummer gültig ist und die Karte nicht als verloren oder gestohlen gemeldet wurde. Dabei wird der volle Kaufbetrag autorisiert. Wenn Sie Änderungen an Ihrer Bestellung vornehmen, Artikel stornieren oder sich eine aus mehreren Artikeln bestehende Bestellung in mehr als einer Lieferung zusenden lassen, kann bei jeder Änderung die Zahlung autorisiert und der entsprechende Betrag rückgestellt werden. Einige Banken halten solche Rückstellungen 7 bis 10 Geschäftstage vor. Falls Ihre Zahlung mangels verfügbarer Geldmittel abgelehnt wurde, erkundigen Sie sich bei der Bank, ob die rückgestellten Mittel mit anderen Autorisierungen verknüpft sind. Fragen Sie, wie lange Reservierungen vorgehalten werden, und lassen Sie gegebenenfalls zusätzliche Autorisierungen aufheben, um die entsprechenden Mittel freizugeben.
  • Überprüfen Sie die bei der Bestellung eingegebenen Zahlungsdaten. Hat sich kürzlich Ihre Rechnungsadresse geändert oder haben Sie eine neue Karte mit neuem Ablaufdatum erhalten? Wenn Sie eine Zahlungsart schon einmal für Ihr Konto genutzt haben, müssen Sie vielleicht einfach nur einige Daten aktualisieren. Falls Sie eine neue Zahlungsart angegeben haben, vergewissern Sie sich, dass Sie alle Daten korrekt eingegeben haben. Die Zahlungsdaten für eine offene Bestellung können Sie unter "Mein Konto" aktualisieren.
  • Verwenden Sie eine andere Zahlungsart für die Bestellung. Falls Sie das Problem nicht rechtzeitig mit Ihrer Bank klären können, können Sie auch die Zahlungsart für die Bestellung ändern. Die Zahlungsdaten für eine offene Bestellung können Sie unter "Mein Konto" aktualisieren.