Übersicht

Käufer-Hilfe > Bestellungen und Transaktionen verwalten

Strittige Transaktionen

Die meisten Transaktionen verlaufen reibungslos, in seltenen Fällen können jedoch Schwierigkeiten auftreten. Da es sich bei Transaktionen über Amazon Pay um Vereinbarungen zwischen dem Käufer und dem Händler handelt, sollten Sie sich zur Behebung des Problems direkt an den Händler wenden.

Kontaktaufnahme mit dem Händler bei Problemen

Da es sich bei Transaktionen über Amazon Pay um Vereinbarungen zwischen dem Käufer und dem Händler handelt, sollten Sie sich zur Behebung von Problemen direkt an den Händler wenden.

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Gehen Sie zu Amazon Pay, klicken Sie auf Käufer und melden Sie sich dann mit Ihren Amazon-Anmeldeinformationen an.
  2. Suchen Sie auf der Seite Kontoaktivität die entsprechende Bestellung oder Transaktion, und klicken Sie dann auf Details.
  3. Klicken Sie auf der Seite Bestelldetails anzeigen unter Händler kontaktieren auf die E-Mail-Adresse des Anbieters, geben Sie Ihre Nachricht ein, und senden Sie dann eine E-Mail zu Ihrem Problem.

Um die Behebung des Problems zu beschleunigen, sollten Sie bei der ersten Kontaktaufnahme die folgenden Angaben machen:

  • Einzelheiten zur Bestellung, wie die Bestellungsreferenz des Händlers und die Liste der bestellten Artikel
  • Preise der einzelnen Artikel
  • Sendungs-/Lieferinformationen
  • Art des Problems mit der Bestellung
  • Ihre bevorzugte Lösung für das Problem

Sie werden aufgefordert, auf der sich öffnenden Seite, Informationen zur Transaktion einzugeben. Falls das Problem nicht mit Hilfe des Händlers behoben werden kann, können Sie sich bei Amazon Payments beschweren. Einen entsprechenden Antrag können Sie direkt über Ihr Konto stellen.

Probleme, die zu Beschwerden führen können

Es kann unterschiedliche Gründe für Beschwerden zu einer Transaktion geben:

  • Fehler bei der Amazon Pay-Transaktion
  • Nicht autorisierte Belastung einer Kreditkarte oder eines Bankkontos
  • Differenz zwischen dem Betrag, mit dem die Kreditkarte oder das Bankkonto belastet wurde, und dem Betrag, der auf der Amazon Pay-Website oder in der Bestätigungs-E-Mail angezeigt wird
  • Artikel wurde bezahlt, ist jedoch nicht angekommen
  • Artikel unterscheidet sich wesentlich von der Beschreibung

Wenn eines dieser Kriterien auf eine Transaktion in Ihrem Konto zutrifft, können Sie möglicherweise eine Beschwerde einreichen. Weitere Einzelheiten und Informationen zu Einschränkungen finden Sie unter Käufer-Schlichtungsprogramm und Amazon A-bis-z-Garantie für Käufer.

Beschwerde einreichen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Beschwerde zu einer Transaktion einzureichen (wenn das Problem nicht direkt mit dem Service von Amazon Pay, sondern mit dem Verkäufer zusammenhängt):

  1. Besuchen Sie die Amazon Pay-Website unter https://pay.amazon.com/de.
  2. Melden Sie sich in Ihrem Konto an.
  3. Klicken Sie bei der entsprechenden Bestellung oder Transaktion auf Details.
  4. Klicken Sie auf der Übersichtsseite auf Probleme bei dieser Bestellung? (sofern vorhanden).
  5. Klicken Sie auf Antrag einreichen/ansehen oder folgen Sie den Anweisungen auf der Seite, um eine Beschwerde einzureichen.

Auf den nächsten Seiten werden Sie aufgefordert, Informationen zur Transaktion einzugeben.

Für eine Beschwerde zu einer Transaktion benötigen Sie die folgenden Informationen:

  • Datum der Transaktion
  • Betrag der Transaktion
  • Bestell-/Transaktionsnummer
  • Beschreibung des Problems

Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, wird es zur Überprüfung an die zuständigen Mitarbeiter von Amazon Payments Europe geschickt. Obwohl wir versuchen, die Überprüfung so schnell wie möglich abzuschließen, kann es bis zu 45 Geschäftstage dauern, bis wir zu einem Ergebnis kommen. Während dieser Zeit werden wir Sie gegebenenfalls kontaktieren, wenn wir weitere Informationen benötigen.

Bei materiellen Waren, die unter die Amazon A-bis-z Garantie für Käufer fallen, behandeln wir die Sache wie einen A-bis-z-Garantieantrag.

Bei Beschwerden über unseren Zahlungsdienst lesen Sie bitte die Richtlinie für den Umgang mit Beschwerden.